Aurigia Immobilien GmbH & Co.KG

Besonders wichtig ist es der Aurigia Immobilien GmbH & Co. KG, dass ihre Immobilien für die Menschen, die darin leben und arbeiten, bestmöglich zu nutzen sind. Das Portfolio umfasst Wohnanlagen, barrierefreie Wohnungen mit angeschlossener Betreuung sowie Pflegeheime, Stadthäuser und Gewerbeimmobilien.

Die Aurigia Immobilien GmbH & Co. KG arbeitet seit dem Jahr 2015 mit der Software Capitol und setzte diese für die Verwaltung Ihrer Einheiten bereits nach kurzer Einführung durch die Mitarbeiter der Sommer Informatik GmbH ein. Zu den Funktionen, welche die Aurigia Immobilien GmbH & Co. KG in Capitol verwendet, gehören unter anderem die Hinterlegung von Stammdaten, Verwaltung von Terminen und Aktivitäten, die technische Objektverwaltung z.B. mit der Verwaltung der Zählerstände, die Erstellung der rechtssicheren Betriebskostenabrechnung sowie die Generierung von Rechnungen direkt aus dem System. Ebenfalls im Einsatz ist bei der Aurigia Immobilien GmbH & Co. KG unsere Finanzbuchhaltungsschnittstelle zu DATEV.

Ansprechpartner:
Herr Wiebel, Telefon: +49 (0) 8661/9820-0, Email:




Hafen Stuttgart GmbH

Die Aufgabe des Hafen Stuttgart ist und bleibt es, der Wirtschaft in der Region um Stuttgart eine hohe Standortqualität zu schaffen. Im Zeichen der erwarteten Mengenentwicklung im Güterverkehr, der fehlenden Kapazitäten auf den Straßen und vor allen Dingen aus umweltpolitischen Gesichtspunkten kommt dem Transport auf den Wasserstraßen und auf der Schiene in Zukunft eine noch höhere Bedeutung als bisher zu. Die größte Kapazitätsreserven besitzen schließlich die Wasserstraßen.

Der Hafen Stuttgart ist seit 2017 Kunde und hat für seinen Schwerpunkt im Miet- und Erbbaurecht sowie der Liegenschaftsverwaltung mit „Capitol“ eine adäquate Lösung gefunden. Abteilungsübergreifend können nicht nur Verträge eingescannt und direkt abgerufen werden, sondern auch Fristigkeiten und Termine sowie Aufgaben tagesaktuell bearbeitet werden. Dies wird ordnungsgemäß nach den aktuellen Gesetzesbestimmungen archiviert. Stammdatenmanagement, Aufgabenverwaltung, Betriebskostenabrechnung, Flurstücksverwaltung und die Rechnungsschreibung mit Sollstellungen sind dabei die wichtigsten Bereiche, welche der Hafen Stuttgart in „Capitol“ verwendet. Nach kurzer Einführungsphase wurde „Capitol“ bereits um die Schnittstelle zum Dokumentenmanagementsystem „ELO“ ergänzt.

Ansprechpartner:
Frau Gehrung Telefon: +49 (0) 711/918980 – 28, Email:
Herr Kurz, Telefon: +49 (0) 711/918980 – 16, Email:




Bürgermeister-Reuter-Stiftung

Die im Jahr 1953 vom damaligen regierenden Bürgermeister Dr. Ernst Reuter gegründete Bürgermeister-Reuter-Stiftung beherbergt in den von ihr bewirtschafteten Immobilien in Berlin hauptsächlich Studenten, aber auch Auszubildende, Doktoranden sowie Fach- und Führungskräfte.

Für ihre operative Vermietungs- und Verwaltungstätigkeit nutzt die Stiftung die Software Capitol. In der täglichen Arbeit mit Capitol werden von ihr insbesondere die Module „Stammdatenmanagement“ und „Kaufmann“ genutzt. Die Bürgermeister-Reuter-Stiftung ist seit 2008 ein überzeugter Kunde der Sommer Informatik GmbH. Für die Vermietung und Verwaltung nutzt sie mehr als 10 Lizenzen sowie die Finanzbuchhaltungsschnittstelle zu DATEV. Seit der Einführung von Capitol in der Bürgermeister-Reuter-Stiftung hat die Sommer Informatik GmbH stets sehr flexibel und mit einer Beratung auf höchstem Niveau auf die speziellen Anforderungen der Stiftung reagiert und in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden eine ganze Reihe von Anpassungen vorgenommen.

Ansprechpartner:
Heike Unterrainer, Email:




Saale-Holzland-Kreis

Der Saale-Holzland-Kreis ist ein attraktiver Wohn- und Wirtschaftsstandort, an A4 und A9 verkehrsgünstig gelegen, im Umland des Hightech Zentrums Jena. Er bietet seinen Einwohnern und Besuchern in liebenswerten Dörfern und Städten mit einem ausgeprägten regionalen Kultur- und Vereinsleben, eingebettet in einer schönen Landschaft, eine hohe Lebensqualität.

Mit der Software „Capitol“ verwaltet das Gebäude-und Liegenschaftsamt des Saale-Holzland-Kreis die gesamten Liegenschaften des Kreises. Mit der Projektverwaltung wird über die bloße Verwaltung hinausgehend der gesamte Prozess der Ausschreibungen bezüglich der Modernisierung und des Neubaus von Immobilien bis hin zum Inventar dokumentiert. So können zu jedem Zeitpunkt Aussagen zu einzelnen Projekt-phasen und ihrer Finanzierung getroffen werden. Neben der Qualität des Produkts zeigt sich Frau Klich vom Landratsamt auch mit der erbrachten Dienstleistung der Sommer Informatik äußerst zufrieden: „Es ist besonders hervorzuheben, dass die Sommer Informatik auf die Individualanpassungen, die in dem Projekt unvermeidbar waren, sehr gut eingegangen ist und in das Programm eingearbeitet hat.“

Ansprechpartner:
Frau Klich, Tel: +49 (0) 36691/70133, Email:




Lodenfrey-Park GmbH

Die Lodenfrey-Park GmbH verwaltet das ehemalige Fabrikgelände von Lodenfrey, welches sich zu einem bekannten Zentrum für kreative und innovative Unternehmen entwickelt hat. Im Lodenfrey-Park sind heute auf einer Gesamtmietfläche von circa 25.000 Quadratmetern rund 60 Unternehmen angesiedelt.

Sämtliche Gewerbeflächen verwaltet die Lodenfrey-Park GmbH mit „Capitol“. Ein wesentlicher Aspekt ist dabei die genaue Auswertbarkeit der Daten innerhalb der verschiedenen Module der Softwarelösung. Weitere bei der Lodenfrey-Park GmbH regelmäßig genutzte „Capitol“-Module sind unter anderem die integrierte Indexmietverwaltung für die Mietanpassungen. Funktionen wie Terminmanagement, Stammdatenverwaltung, Kautionsmanagement, Sollstellung, Mietanpassungsmanagement, Listengenerator und Dokumentenmanagement mit integrierter Textersetzung haben bei der Lodenfrey-Park GmbH dazu beigetragen, die Verwaltungsprozesse signifikant zu verschlanken und den Arbeitsaufwand deutlich zu reduzieren.

Ansprechpartner:
Frau Pritzl, Email:




Kreis- und Stadtsparkasse Wasserburg am Inn

„Der Mensch im Mittelpunkt – immer und überall“ lautet der Slogan der Kreis- und Stadtsparkasse Wasserburg. Entsprechend wichtig sind für die Sparkasse Kundenservices. Um diesbezüglich ein möglichst breites und umfassendes Spektrum bieten zu können, setzt die Sparkasse auf qualifizierte Beratungsleistungen. Grundlage dafür ist unter anderem der Einsatz innovativer Softwarelösungen.

Einer der jüngsten Anwender der Immobilienverwaltungslösung „Capitol“ ist die Kreis- und Stadtsparkasse Wasserburg. Seit Juli diesen Jahres verwaltet das Kreditinstitut damit ihre Mietwohnungen. Weitere wichtige Aspekte sind die durch die Software stark vereinfachten Prozesse bei der Erstellung der Betriebskostenabrechnungen und das integrierte Modul zur Schlüsselverwaltung. „Durch den Einsatz von ‚Capitol‘ haben wir einen umfassenden Überblick über unser Mietwohnungsangebot einschließlich aller zugehörigen Verträge und sind darüber hinaus in der Lage, auf Knopfdruck eine detaillierte und übersichtliche, dem jeweiligen Objekt zugeordneten Betriebskostenabrechnung zu generieren“, nennt Bärbel Reisner von der Kreis- und Stadtsparkasse Wasserburg die wesentlichen Vorteile durch den Einsatz von „Capitol“.

Ansprechpartner:
Frau Reisner, Tel: +49 (0) 8071/101-2194, E-Mail:


Stadt Bad Camberg

Bad Camberg ist mit rund 14.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Westen des mittelhessischen Landkreis Limburg-Weilburg. Als Zentralort des Goldenen Grunds, eines Naturraums im Taunus, am Rande des Rhein-Main-Gebietes gelegen ist Bad Camberg der älteste Kneippkurort in Hessen und der drittälteste in Deutschland. Entsprechend intensiv sind auch die Kur- und Tourismusaktivitäten der Stadt.

Ein wichtiges Augenmerk hat die Stadt Bad Camberg auf den Ausbau von Gewerbe- und Immobilienansiedlungen gelegt. Im Zentrum der Bemühungen steht dabei die Installierung und Pflege eines interaktiven kommunalen Flächen- und Immobilienmanagements. Mit der Einführung der Immobilienverwaltungssoftware „Capitol“ der Rosenheimer Sommer Informatik GmbH hat Bad Camberg dafür eine gute Grundlage geschaffen. „‚Capitol‘ kann weit mehr, als nur Immobilien verwalten“, betont Michael Kromer von der Stadtverwaltung Bad Camberg. „Die Pflege von Stammdaten, Betriebskostenabrechnungen, die Verwaltung von Verträgen und Verbindlichkeiten – mit ‚Capitol‘ ist das alles ganz einfach.“

Ansprechpartner:
Herr Kromer, E-Mail:


Hausverwaltung Ditter

Die Verwaltung von Immobilien ist seit über 25 Jahren die Profession der Hausverwaltung Ditter in Tauberbischofsheim. Für das tägliche Immobilien-Management wird eine leistungsstarke Software benötigt, die die Anforderungen der unterschiedlichen Verwaltungsbereiche zuverlässig erfüllt.

Seit 10 Jahren nutzt die Hausverwaltung Ditter zur Immobilienverwaltung die Software „CAPITOL“ der Rosenheimer Sommer Informatik GmbH.
Bei der Hausverwaltung Ditter hat der Service oberste Priorität: „Denn Service ist nicht nur ein Wort, sondern für uns angewandte Praxis im Umgang mit Mietern und Eigentümern“, wie die Firmeninhaber Patricia und Michael Ditter betonen. „Hohe Einsatzbereitschaft, Fleiß und Engagement unseres Teams und die absolut zuverlässige technische Infrastruktur sind die Basis unserer Dienstleistungsqualität. Einen wesentlichen Anteil daran hat die Immobilienverwaltungslösung „CAPITOL“, die mit ihrer umfangreichen Funktionalität unsere Qualitätsstandards in der Immobilienbewirtschaftung sichert.

Ansprechpartner:
Patricia Ditter, Tel.: 09341 92770
E-Mail: ,
Webseite: www.hausverwaltung-ditter.de


Logistik-Kompetenz-Zentrum (LKZ)

Das Logistik-Kompetenz-Zentrum (LKZ) ist ein Innovationszentrum für Verkehr und Logistik mit Standort in Prien am Chiemsee und wurde 1998 eröffnet, um Unternehmen und Institute unter einem Dach anzusiedeln und die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft zu fördern. Mit Netzwerkpartnern aus ganz Deutschland und Europa, die ebenfalls über höchste Kompetenz in den Bereichen Logistik und Verkehr verfügen, gelingt es der LKZ Prien GmbH, die komplexen Anforderungen der Kunden in praxistaugliche und langfristige Lösungen zu überführen.

Im Zentrum in Prien sind derzeit 16 Unternehmen mit über 70 Mitarbeitern ansässig. Für das Management des Zentrums, deren Betreibergesellschaft die LKZ Prien GmbH ist, wird seit 2010 die Immobilienmanagementsoftware „Capitol“ der Rosenheimer Sommer Informatik GmbH eingesetzt. Über dieses Programm erfolgt die Mietverwaltung mit der Betriebskostenabrechnung sowie die Zählerverwaltung des LKZ. Wichtig ist der Betreibergesellschaft auch die in der Lösung enthaltene Schnittstelle zu DATEV. Der größte Vorteil von ‚Capitol‘ ist die Abdeckung aller relevanten Aspekte im Rahmen der Immobilienverwaltung bei gleichzeitig ausgezeichneter Handhabbarkeit und einem guten Support bei Fragen. Mit dieser Software haben wir jedes Detail beim Management unserer Immobilie, einschließlich Verträge, Termine oder Ausstattungsmerkmale, im Griff.“

Ansprechpartner:
Bettina Fischer E-Mail: ,
Webseite: www.lkzprien.de


Kolb Immobilien und Hausverwaltungs GmbH

Seit über 50 Jahren ist die Kolb Immobilien und Hausverwaltungs GmbH Ansprechpartner für Hausverwaltung und Immobilien in Rosenheim und Umgebung. Das Unternehmen bietet eine breite Auswahl an Dienstleistungen rund um das Thema Immobilien- und Hausverwaltung – angefangen bei der Eigentümerversammlung über die Umsetzung der dort gefassten Beschlüsse, dem Erstellen von Wohngeldabrechnungen oder eines Wirtschaftsplanes, der komplette Abwicklung von Instandsetzungsmaßnahmen bis hin zu Objektbegehungen. Dazu kommen noch zahlreiche Dienstleistungsangebote in den Themenfeldern Mietsondereigentumsverwaltung und Miethausverwaltung. Darüber hinaus ist Kolb Immobilien auch im Segment Verkaufs- bzw. Mietervermittlung für Wohnungseigentumsanlagen tätig, die sich in ihrer Verwaltung befinden.

Bei einem solch breitgefassten Aufgabengebiet ist es von enormer Bedeutung, eine Softwarelösung im Einsatz zu haben, die zuverlässig das gesamte Spektrum abdeckt. Seit 2010 setzt Kolb Immobilien deshalb auf „Capitol“, die Immobilienmanagementsoftware der Rosenheimer Sommer Informatik GmbH.

Pia Allombert, zuständig für die Buchhaltung bei Kolb Immobilien, erledigt einen Großteil ihrer Aufgaben mit „Capitol“ und ist von der Funktionalität des Programmes vollständig überzeugt. „Seit wir ‚Capitol‘ im Einsatz haben, hat sich die Verwaltung unserer Immobilien deutlich vereinfacht. Und auch bei unserem breitgefächerten Serviceangebot werden wir durch ‚Capitol‘ tatkräftig unterstützt. Dabei ist besonders hervorzuheben, dass die Lösung durch das Entwicklerunternehmen Sommer Informatik stets auf dem aktuellen Stand gehalten wird und auch neue Anforderungen an ein modernes Immobilienmanagement zeitnah in der Software abgebildet werden.“

Ansprechpartner:
Fr. Allombert und Fr. Rüdiger, Tel.: 08031 8095730
E-Mail:


Stadt Geestland

Geestland, Stadt und selbstständige Gemeinde im Landkreis Cuxhaven in Niedersachsen, ist aus der Fusion der Stadt Langen und der Samtgemeinde Bederkesa entstanden. Als Kommune mit 16 Ortschaften und rund 33.000 Einwohnern ist sie mit 356 km² die zweitgrößte Flächenkommune im Land Niedersachsen und die zehntgrößte in Deutschland.

Aufgrund Ihrer zentralen Lage im Landkreis Cuxhaven versteht sich Geestland als Initiator und Mittler gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Beziehungen und Entwicklungen in der Region. Eine Ihrer Zielsetzungen ist es, ein zuverlässiger Partner für die Wirtschaft zu sein und die dort angesiedelten Unternehmen, ob regional oder global aufgestellt, jederzeit zu unterstützen. Wichtig ist dabei für Geestland, jederzeit einen Überblick über Ihre Immobilien und die damit verknüpften Verträge, Dienstbarkeiten und Verbindlichkeiten zu haben. Aus diesem Grund setzt Geestland bereits seit 2007 auf die Immobilienmanagementlösung „Capitol“ der Rosenheimer Sommer Informatik GmbH.

„Ganz gleich, ob es um Stammdatenmanagement, Vertrags- oder Terminverwaltung geht – mit „Capitol“ haben wir unsere Liegenschaften im Griff“ betont Wolfgang Seuffert vom Team Liegenschaften und Gebäude, Energie und Klima der Stadt Geestland. „Ein zusätzliches Plus stellen die integrierte Schlüsselverwaltung, die Zählerverwaltung und das Management aller anfallenden Verbräuche dar.“

Ansprechpartner:
Wolfgang Seuffert, Tel.: 04743 937-1163
E-Mail:
Webseite: www.Geestland.eu


Stadt Sondershausen

Sondershausen, im Norden von Thüringen gelegene Kreisstadt des Kyffhäuserkreises, präsentiert sich seinen Besuchern als traditionelle Musik-, Residenz-, Berg- und Garnisonsstadt. Durch den stetigen Ausbau von Bergbau und Elektroindustrie wuchs die Stadt auf über 20.000 Einwohner. Heute stellt Sondershausen einen attraktiven Wirtschaftsstandort für Geschäfts- sowie Firmenansiedelungen dar, legt aber auch ein starkes Augenmerk darauf, einen angenehmen Lebensmittelpunkt für alle Einwohner zu schaffen.

Seit 2006 setzt die Stadt auf das Immobilienmanagementprogramm „Capitol“ der Rosenheimer Sommer Informatik GmbH. Mit Erfolg, wie Steffen Trietchen von der Stadtverwaltung betont: „Nach der Einführung von ‚Capitol‘ hat sich die Verwaltung unserer Liegenschaften signifikant vereinfacht. Maßgeblichen Anteil hat die Vielfalt der Software, die wirklich alle Aspekte rund ums Immobilienmanagement abdeckt und auch Themen wie Dokumentenmanagement, Betriebskostenabrechnung, Fibu oder E-Mail-Management umfasst. Trotz seiner Komplexität ist ‚Capitol‘ einfach zu handhaben.“

Ansprechpartner:
Steffen Trietchen, Tel.: 03632 622-545
E-Mail:
Webseite: www.sondershausen.de